Berliner Gestaltpsychologie in Aktion: Zur Diskussion der Experimente von Tamara Dembo

Rene van der Veer, Helmut E. Lück

Abstract


Hintergründe zum anschließend abgedruckten "Vortrag von Fräulein Dembo über ihre Versuche, mit anschließenden Fragen" werden erörtert. Zunächst wird die Mitschrift des Vortrags besprochen. Dann wird kurz auf die Biographie von Dembo eingegangen, und die Teilnehmerschaft der Diskussion wird beschrieben, zu der Psychologen wie Wertheimer und Lewin sowie einige beteiligte Versuchspersonen, darunter Gottschaldt, Lipmann und von Allesch, gehörten. Umgangsformen im Berliner Institut Mitte der zwanziger Jahre sind erkennbar. Besondere Beachtung findet der Sachverhalt, dass Dembo über drei Versuchsreihen referiert, von denen nur zwei Aufnahme in ihre Dissertation fanden. Die dritte, in der die Versuchspersonen keinerlei Instruktion erhielten, ist jedoch unter methodologischen und wissenschaftsgeschichtlichen Gesichtspunkten von Interesse, da sie Fragen zur Sozialpsychologie des psychologischen Experiments vorwegnimmt.

Volltext: PDF

ISSN: 0935-0179 | ZPID • Leibniz Institut