Ein paar Anmerkungen und Ergänzungen zu Pieter J. van Striens Aufsatz "De Nederlandse psychologie in het internationale krachtenveld"

Helmut E. Lück

Abstract


In einem Aufsatz im Jubiläumsheft der Zeitschrift "De Psycholoog" (Oktober 1988) weist P. J. van Strien auf das geänderte Zitierverhalten in niederländischen Zeitschriftenaufsätzen und Dissertationen in den letzten 50 Jahren hin. So habe es einen Wechsel der Referenzkultur vom Deutschen zum Englischen gegeben. Basis dieser Aussage ist die Auswertung von 17 Jahrgängen der "Nederlands Tijdschrift voor de Psychologie en haar Grensgebieden" (NTP) sowie von Dissertationen (deutschen Habilitationen vergleichbar). Die Daten werden in Prozentwerten präsentiert und sodann interpretiert. Im vorliegenden Artikel wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Daten durchaus weitergehende statistische Analysen erlauben würden, für die Beispiele vorgelegt werden. An der Gesamttendenz der Aussagen würde sich allerdings nichts ändern.

Volltext: PDF

ISSN: 0177252X | ZPID • Leibniz Institut